Montagsfrage: Glaubst du, dass Bücher dein Denken / Handeln schon einmal beeinflusst haben?

Montagsumfrage-Banner

Montag heißt Montagsfrage bei Buchfresserchen und bei mir auch meistens »frei«. Der Postbote hat mir auch schon ein neues Buch gebracht (*jubel*) und nun kann ich den restlichen Tag entspannen. *_*

Doch nun zur Montagsfrage:

Glaubst du, dass Bücher dein Denken / Handeln schon einmal beeinflusst haben?

Ja, definitiv. Vielleicht nur unterbewusst, manchmal aber auch bewusst. Gerade bei schwierigen Situationen oder Entscheidungen erinnere ich mich oft an ähnliche Situationen aus Büchern und denke dann daran, wie der Protagonist aus eben solchen wieder herausgekommen ist. Natürlich handelt man nicht exakt wie der Protagonist, aber man nimmt ihn sich vielleicht zum Vorbild.

Aber sind Bücher nicht genau dafür gemacht? Wir tauchen in eine neue / andere Welt ein und ein Teil von ihr bleibt unwiderruflich an uns hängen und wir bemerken nicht, dass wir weiter mit ihr verbunden sind, obwohl das Buch schon lange ausgelesen ist und einen Platz im Bücherregal eingenommen hat.

Und wer kennt es nicht, dass in einem Buch ein Song / ein andere Buch oder gar nur ein Ort genannt wird, den man dann aus reiner Neugier googlt und sich mit diesem Sachverhalt auseinandersetzt?

Nun zu euch: Habt ihr solch eine Beeinflussung schon einmal bewusst wahrgenommen?

Eure Jule

Advertisements

3 Gedanken zu “Montagsfrage: Glaubst du, dass Bücher dein Denken / Handeln schon einmal beeinflusst haben?

  1. Ja, ich habe in der Tat solch eine Beeinflussung bewusst wahrgenommen.
    Und zwar als ich damals Blackout von Marc Elsberg gelesen habe, hat mich das Thema so nachhaltig beeinflusst, dass ich jetzt eine Kurbeltaschenlampe besitze und wir immer genügend Wasser im Haus haben.
    Und auch Hot Dogs zum Frühstück von Elke Becker hat mich beeinflusst. Ich versuche nun die kleinen Dinge im Leben mehr wertzuschätzen, mich häufiger bei meinen Freunden zu melden und einfach mehr für andere da zu sein.

    Liebe Grüße
    Miriam

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen!

    Ja, ich finde auch dass Bücher genau dafür da sind. Wenn ein Buch nichtssagend ist, finde ich es langweilig. Es sollte schon ein tieferer Sinn dahinterstecken oder Fragen aufwerfen, gerade das liebe ich an Büchern – und das findet man in sehr vielen Genres.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt 1 Person

  3. Interessanter Fakt: Es gibt eine Studie, die besagt, dass die Potter-Generation – also diejenigen, die mit den Büchern aufgewachsen sind – empathischer, friedliebender und weniger obrigkeitshörig sind als andere Generationen. Bücher können also verdammt stark beeinflussen und wenn ich überlege, wie allein HP mich beeinflusst hat… Wow.

    🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s