Montagsfrage: Verleihst du Bücher?

Montagsumfrage-Banner

Es ist Montag und der Montag startet auf dem Blog von Buchfresserchen immer mit der Montagsfrage. Lange habe ich nicht mehr daran teilgenommen, aber die heutige Frage fand ich interessant.

Verleihst du Bücher?

Nein. Ganz einfach. Nein.

Ich lese meine Bücher so, dass sie danach kaum Verbrauchsspuren aufweisen, weil ich sie alle ehre und lieb habe. Bei Taschenbüchern hasse ich den Knick, der auf dem Buchrücken entstehen kann, wenn man es zu weit öffnet oder zu »brutal« mit ihm umgeht. Bei Hardcovern entferne ich vor dem Lesen den Schutzumschlag, weil der am ehesten in Mitleidenschaft gezogen wird.

Und es ist mir ein paar Mal passiert, dass ich Bücher verliehen habe und sie in einem miserablen Zustand zurückerhalten habe. Dieses Risiko möchte ich nicht mehr eingehen. Es ist auch bezeichnend für die Personen, denen man die Bücher ausleiht und die so mit fremden Eigentum umgehen. Eine Ausnahme besteht bei Büchern, die ich mir für das Studium gekauft habe. Dies sind wirklich Gebrauchsgegenstände, die schon allein durch die viele Arbeit mit ihnen hier und da eine Schramme abbekommen und die verleihe ich – zwar meist nur für maximal eine Woche – aber da habe ich bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Ein weiteres Kriterium, warum ich Bücher nicht verleihe, ist der Fakt, dass ich einer Freundin einmal eines meiner wichtigsten Bücher – »Harry Potter und der Feuerkelch« – geliehen und dann rannte ich diesem Buch Monate hinterher. Sie war längst fertig mit ihm und war dann umgezogen. Statt es mir zurückzugeben, verschwand es in einem der Umzugskartons und erst Monate später, als ich auf ihrem Dachboden mich durch den Staub kämpfte durfte ich meinen Harry Potter wieder in den Händen halten.

Ich bin jedoch bereit wieder Bücher zu verleihen, aber vorher schaue ich mir die Person an – lange und mit dem Blick, wie sie mit ihren Büchern umgeht. Der nur wer eigene Bücher schon mit Respekt behandelt, behandelt auch fremde Bücher mit Respekt.

Wie ist das mit euch? Verleiht ihr Bücher? Seid ihr auch so pingelig wie ich?

Eure Jule

Advertisements

5 Gedanken zu “Montagsfrage: Verleihst du Bücher?

  1. Huhu 🙂
    Ich würde mal behaupten, dass ich ähnlich penibel bin wie du, aber zum Glück nicht so schlechte Erfahrungen gemacht habe. Daher leihe ich meine Bücher weiterhin „munter“ aus. Allerdings nicht jedes Buch und auch nicht an jeden.
    Die meisten Menschen aus meinem Umfeld wissen allerdings um meine Penibilität und geben sehr acht auf meine Bücher, was mich natürlich sehr freut. 🙂

    Liebe Grüße
    Miriam

    Gefällt mir

  2. Hallo Jule :-)!
    Ich schätze, du erinnerst dich nicht mehr, aber wir haben uns kurz auf der Leipziger Buchmesse gesehen, als wir mit Sharon in der Schlange von Bettina Belitz anstanden ;-)! Hab deinen Blog gleich erkannt :-D!
    Also ich habe generell eigentlich keine Probleme damit, meine Bücher zu verleihen. Meine Bücher sind mir zwar auch heilig, aber trotzdem leihe ich sie gerne aus, vor allem wenn mir die Bücher am Herzen liegen und ich es am liebsten hätte, dass jeder sie liest!
    Ich finde die Montagsfragen immer schön und nehme mit meinem Blog auch dran teil :-)!
    Ich werde dann in Zukunft öfters mal vorbeischauen!
    Liebe Grüße
    Kim

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Kim,
      nicht mehr ganz, aber ich habe deine Bild angeschaut und konnte mich wage wieder daran erinnern.
      Ich werde mich über deine Besuche freuen und war jetzt auch schon auf deinem Blog utnerwegs und habe brav ein Lesezeichen gesetzt. 😉
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt mir

  3. Huhu!

    Oh, das ist mir einmal passiert – da habe ich meiner Freundin beim Umzug geholfen, und sie meinte: Du kannst ja die Bücher in dem Regal da einpacken, wenn du magst.

    Und ich fing an zu packen, und dann stellte ich fünf Minuten später fest: Hey, das ist doch mein Buch! Und das auch, und das hier!

    Aber das liegt bei dieser Freundin daran, dass wir uns gegenseitig ständig Bücher geliehen haben, die eine hatte immer einen ganzen Stapel Bücher von der anderen daheim liegen. Ich habe hier auch noch Bücher liegen, die ich mir vor meinem letzten Umzug von ihr geliehen habe…

    Aber wir wissen, dass wir die Bücher doch irgendwann wiederbekommen, wenn die andere dazu gekommen ist, sie zu lesen.

    LG,
    Mikka

    Gefällt mir

  4. Hallo Jule,

    JA! JA! JA!

    Endlich mal jemand, der ebenso spinnt wie ich, was das Verleihen von Büchern anbelangt.

    Ich verleihe grundsätzlich nie. Gründe dafür: Angst vor Knicken, Schrammen, Eselsohren… und leider auch das Misstrauen, meine Bücher wiederzusehen.

    Bei Fachbüchern bin ich ebenfalls weniger pingelig – die dürfen auch mal weiter aufgeschlagen werden – leider habe ich immer noch einige Bücher wiederzubekommen, die meine Schwester sich ausgeliehen hat…

    Bist also nicht allein mit dem Spleen 😉

    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s