30 Tage Challenge – Los geht’s

Vor zwei Tagen habe ich euch ja schon von der Challenge erzählt, aber den Name vergessen. Bei Facebook findet ihr sie auch unter dem Hashtag #Auflebenstattaufgeben.

Und wer sich gestern zufällig auf meine Facebook-Seite verirrt hat, hat gesehen, dass ich ganz fleißig die erste Aufgabe erfüllt habe.

01.06.2015 – Tag 1: Mach eine Radtour zur nächsten Eisdiele.

Ich musste diese Aufgabe leider etwas abändern, da ich eigentlich gestern ein Boot zur Eisdiele gebraucht hätte. Wolkenbruch und so. Aber am Ende waren es meine beide Füße, die mich zu meinem Zuckerwatte-Eis brachten. (Noch eine Änderung. Eigentlich hätten es zwei Kugeln sein müssen, aber die Mitarbeiter der Eisdiele machen immer so große Kugeln, dass zwei wirklich zu viel gewesen wären.) Wirklich super lecker. Und da Eis essen zu zweit mehr Spaß macht, steht neben meinem Eis noch ein zweites – von meinem Freund. Sorte: Kinder Pingui.

2015-06-01 30 Tage Challenge
Foto: privat

02.06.2015 – Tag 2:

Sehr einfach! Unter Gefallen verstehe ich, dass ich jemandem meinen Platz im Bus anbiete, etwas aufhebe, was einem anderen heruntergefallen ist oder die Abschlussarbeit für die Uni lese und korrigiere. Alles Kleinigkeiten, auf die ich gar nicht so achte, weil sie für mich selbstverständlich sind. Ich helfe gern. Heute wollte ich meinem Freund und mir selbst (etwas Egoismus geht immer) einen Gefallen tun und einen bestimmten Joghurt kaufen. Seit dem Einkauf liegen meine Nerven blank, denn nichts stresst mich mehr als Kaufland und rücksichtslose Menschen. Und somit ist der Gefallen, den ich heute jemandem tun sollte, bei mir und der Gesellschaft gelandet. Ich habe mir einen Gefallen getan und die neuen Black ’n‘ White Kekse von Leibniz gekauft. Und der Gefallen, den ich der Gesellschaft damit getan habe, ist, dass ich meine Mitmenschen nicht angeschrien habe. Kekse helfen da immer. Weil man den Mund voll hat und weil Zucker Glückshormone enthält.

2015-06-02 30 Tage Challenge
Foto: privat

03.06.2015 – Tag 3: Schicke Deiner besten Freundin, Deiner Oma oder einem anderen lieben Menschen mal wieder eine Karte.

Als ich Anfang Mai auf Island eine Woche im Urlaub war, wollte ich eigentlich der Familie und Freunden Postkarten schicken. Nur war die Reise eine Rundreise und wir waren zum Teil bis zu 14 Stunden unterwegs um alles ansehen zu können und am Ende des Tages war man zu erschöpft um noch einen Stift gerade halten zu können. Nach der Rückkehr hatte uns der Alltag so schnell wieder im Griff, das selbst da keine Zeit war die Karten noch nachträglich zu schreiben. Gekauft waren sie schließlich. Nur geschrieben noch nicht. Da kam mir die Challenge ja ganz gelegen. *ggg* Alle lieben Menschen werden in den nächsten Tagen Post in ihrem Briefkasten vorfinden, denn der Weg zur Post steht noch aus.

2015-06-03 30 Tage Challenge
Foto: privat

04.06.2015 – Tag 4: Zeig dem Gemüse heute die kalte Schulter und gönne Dir eine leckere Pizza!

Seit Montag freue ich mich auf diesen Tag mit dieser Aufgabe. Am Anfang gab es einige Überlegungen, ob selbst gemachte Pizza, Tiefkühlpizza oder ein Lieferdienst den Wunsch nach Pizza erfüllen soll. Den Zuschlag erhielt unser Dönerladen gleich vor der Tür. Wir kennen den Besitzer und er macht einfach superleckere Pizzen. Für mich gab es heute somit auch eine Premiere, denn ich habe die Pizza mit Dönerfleisch probiert. Sehr lecker! Aber nach einer halben Pizza war ich richtig satt und habe mir die andere Hälfte für heute Abend aufgehoben.

2015-06-04 30 Tage Challenge
Foto: privat

05.06.2015 – Tag 5: Besuche heute eine Ausstellung oder ein Museum

Bei dieser Aufgabe musste ich wirklich kurz schmunzeln. Ich arbeite nebenbei in einem Museum und als ich die Aufgabe in meinen Kalender schrieb, stellte ich fest, dass ich heute auch eine Führung mit einer Schulklasse habe. Also ja, ich habe heute ein Museum besucht und euch natürlich auch ein Bild gemacht. Mein Lieblingsausstellungsstück: die kleine Saiga-Antilope. Und zu sehen ist sie im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz, kurz SMAC. (Eigenwerbung und so.)

2015-06-05 30 Tage Challenge
Foto: privat

06.06.2015 – Tag 6: Zurück zu glücklichen Kindertagen: Laufe barfuß über eine Wiese!

Diese Aufgabe habe ich abgewandelt. Also eigentlich gar nicht erfüllt, auch wenn ich am Ende trotzdem ein Fußbild für euch haben werde.

Warum habe ich die Aufgabe nicht erfüllt? Ich wohne direkt in der Innenstadt und da wird viel gefeiert und Müll rumgeworfen. Da möchte ich weder auf einer Wiese noch auf der Straße barfuß laufen. *gg* Und ich hatte heute wirklich auch keine Zeit. Wirklich! Am Vormittag bin ich in den nächsten Baumarkt gefahren und habe einen Grill gekauft. Fürs Grillen mussten wir natürlich auch noch Fleisch besorgen. Da wir heute die einzigen waren, die auf die Idee kamen, Grillen zu gehen, gab es fast nirgends Fleisch. Schließlich ließ ich mich noch beim DKMS als Stammzellenspender typisieren (Dazu gab es heute eine Aktion bei uns in der Stadt) und schlussendlich musste ich noch zur Arbeit.

So genug gejammert. Hier mein Bild, denn ich habe dann doch noch zwei Minuten gefunden um auf unserem Balkon barfuß unterwegs zu sein.

2015-06-06 30 Tage Challenge
Foto: privat

07.06.2015 – Tag 7: Höre Deinen Lieblingssong und singe ganz laut mit.

Laut mitsingen ist normalerweise so gar nicht mein Fall. Dafür muss ich alle Fenster schließen und auch sonst alles Schalldicht versiegeln. Habe ich auch. Und ich habe mein aktuelles Lieblingslied auch nur einmal ganz laut mitgesungen. Jetzt läuft es nur noch im Hintergrund ich singe Lippensynchron mit.

Welches Lied unter meinem schiefen Gesang heute leiden musste? »Renegade« von Michael Patrick Kelly; den meisten sollte er aber eher als Paddy Kelly und Teil der berühmten Kelly Family bekannt sein. Ich liebe sein neues Album »Human« und höre es eigentlich zurzeit ständig hoch und runter. Auf diesem Album findet sich aber auch für jede Stimmungslage ein passendes Lied. Perfekt! Ich habe nämlich nie irgendein bestimmtes Lieblingslied, sondern für jede Stimmung ein passendes.

2015-06-07 30 Tage Challenge
Foto: privat

08.06.2015 – Tag 8: Öfter mal was Neues: ob Hobby, eine Sportart oder ein Restaurant – mach heute etwas, was Du schon lange mal ausprobieren wolltest!

Ein bisschen Glück hatte ich mit der Aufgabe ja schon. Ich hatte mich für diesen Tag für einen Workshop zum Thema Finanzmärkte, Wertpapiere und Fonds angemeldet. Denn wir Aktien und die Börse funktioniert, wollte ich schon immer mal wissen, auch wenn ich mich jetzt nicht als Experte nach dem Workshop bezeichnen würde.

Und auf dem Bild seht ihr meinen Platz während der Veranstaltung.

2015-06-08 30 Tage Challenge
Foto: privat

09.06.2015 – Tag 9: Lächle 3 fremde Personen an – und, lächeln Sie zurück?

Ich habe es versucht. Aber die einzigen, die zurücklächelten waren die Verkäufer und Verkäuferinnen. Ansonsten schauten alle ganz grimmig drein. Vielleicht lag es ja an dem grauen Wetter da draußen.

Als Vertreter gibt es heute ein Bild des kleinen Transfusius, den ich von den Haema geschenkt bekommen habe. Der lächelt so niedlich.

2015-06-09 30 Tage Challenge
Foto: privat

10.06.2015 – Tag 10: Sei kreativ und bastel etwas aus: Alufolie, Gummiringen, Bleistiften und Haarklammern.

WAS? Ich sollte alle Gegenstände zu einem Kunstwerk verwenden? Da hätte ich die Aufgabe vielleicht doch noch einmal genauer lesen sollen. Stattdessen habe ich nur etwas aus meiner gesamten Packung Büroklammern zusammengeschustert. Wenn ich einen langweiligen Bürojob hätte, dann wäre mir diese Aufgabe wahrscheinlich auch leichter gefallen.

Herausgekommen ist eine »Kette« oder »Girlande« für die Blumenkästen auf dem Balkon. Sieht ziemlich dumm aus und wahrscheinlich werde ich sie auch wieder entfernen. Einerseits überlebt das den nächsten Regen eh nicht und andererseits brauche ich die Büroklammern für meinen Unikram.

Das Bild – oder heute eher die Bilder gibt es trotzdem.

2015-06-10 30 Tage Challenge012015-06-10 30 Tage Challenge022015-06-10 30 Tage Challenge03

Morgen geht es dann in einem neuen Beitrag weiter, weil dieser schon ziemlich lang ist. Immer zehn Tage in einem Beitrag reichen eigentlich, oder?

Eure Jule

Advertisements

8 Gedanken zu “30 Tage Challenge – Los geht’s

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s