Nur drei Worte (Becky Albertalli)

Auf der Leipziger Buchmesse durfte ich am diesjährigen Bloggertreffen des Carlsen-Verlags teilnehmen. Es war ein wunderschönes Event und ich habe mich wunderbar aufgehoben gefühlt. Auch die Mitarbeiter des Carlsen-Verlages waren unglaublich nett zu allen anwesenden Bloggern. Zum krönenden Abschluss durfte sich jeder ein Exemplar der drei zur Wahl stehenden Romane aussuchen, wobei meine Wahl auf »Nur drei Worte« fiel. Vielen lieben Dank an den Carlsen-Verlag für die tollen Momente und dieses traumhafte Leseerlebnis.

Nur drei Worte2
Foto: privat

Kurzinfos:

Titel: Nur drei Worte (Original: Simon vs. The Homo Sapiens Agenda)

Autorin: Becky Albertalli

Verlag: Carlsen Verlag (26.02.2016)

Seitenzahl: 320 Seiten

ISBN: 978-3551556097

Preis: 16,99€

Zum Inhalt:

Simon ist ein ganz normaler Junge an der High School – er gehört nicht zu den beliebtesten Schülern, ist aber auch nicht am Ende der Nahrungskette aufgestellt. Seine Freunde sind loyal und in der Theater-AG könnte es mit den Vorbereitungen des großen Musicals nicht besser laufen.

Doch Simon hat ein Geheimnis. Er schreibt mit dem geheimnisvollen Blue E-Mails; das einzige, was Simon über Blue weiß ist, dass sie auf die gleiche Schule gehen und die intimsten Geheimnisse teilen. Mit der Zeit spürt Simon, dass er sich langsam in Blue verliebt und möchte ihn treffen, aber dieser ist noch nicht bereit dazu…

Meine Meinung:

»Nur drei Worte« ist ein Roman, der ein auch in der heutigen Zeit noch für die Gesellschaft kompliziertes und leider schwer akzeptiertes Thema anspricht: Homosexualität. Simon ist schwul. Er versteckt es nicht und leugnet es auch nicht. Aber er posaunt es eben auch nicht heraus, tauscht sich stattdessen mit dem geheimnisvollen Blue über dieses Thema aus. Für Simon ist alles neu, er hat keine Erfahrung mit all den Gefühlen, die da in seinem Körper unterwegs sind und macht sich zusätzlich ständig Gedanken darüber, wie er sein Coming-Out vor seinen Eltern haben wird.

Die Handlung ist eine typische High School-Coming-of-Age-Geschichte mit vielen tollen Momenten. Es gibt die klassischen kleinen Auseinandersetzungen unter Freunden, mit anderen Mitschülern und die peinlichen Eltern und Geschwister dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Und doch…

Becky Albertalli schöpft in vielen Situationen leider nicht alle Möglichkeiten aus, sondern bricht gute Situationen vorzeitig ab. Es gab wunderbare Situationen in dem Buch, die komplizierte und vor allem komplexe Themen (Homosexualität, Coming-Out, Mobbing) ansprechen und doch wirkt sie die Themen vorzeitig ab. Sie gibt ihnen nicht den Raum, den solche Themen brauche um Konflikte in Ruhe aufzubauen und sie entsprechend einer Handlung zu lösen oder aber für einen Leser spannend offen stehen zu lassen. Doch es wirkt fast so als hätte sie beim Schreiben Angst gehabt, wohin sich solche Situationen im Roman entwickeln könnten. Sehr schade.

Gut gefallen haben mir die kleinen Harry-Potter-Momente, denn Simon ist riesiger Fan des kleinen Jungen mit der Stirnnarbe – von mir aus hätten es auch ein paar Andeutungen mehr sein können.

Ebenso gefallen haben mir die einzelnen Charaktere, die jedoch ruhig etwas mehr Tiefe verdient hätten. Es gibt interessante Ansätze, die mich als Leserin dazu veranlasst haben, noch mehr über die einzelnen Personen wissen zu wollen. Aber leider wurde ich auch in diesem Punkt ein kleines Bisschen enttäuscht.

Und trotz der ganzen »negativen« Punkte hat mir das Buch gefallen und mir hat das Lesen undglaublichen Spaß gemacht. Und vielleicht bin ich nur enttäuscht, weil ich mir gern 30, 40 oder gar 100 Seiten mehr gewünscht hätte.

Fazit:

Trotz kleiner Schwächen ist »Nur drei Worte« ein wundervoller Roman über einen Jungen, der glaubt durch seine Liebe zu einem Jungen anders zu sein und letztlich wie jeder andere Teenager einfach nur mit den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens konfrontiert wird.

4 Sterne-Blau

Eure Jule

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s