Der Klang deines Lächelns (Dani Atkins)

Mit ihrem ersten Roman »Die Achse meiner Welt« zeigte mir Dani Atkins, dass Liebesromane nicht nur kitschig und klischeehaft sein müssen. Mit diesem Buch überraschte sie mich und nach vielen Jahren griff ich wieder aktiv zu diesem Genre. Auch ihr zweiter Roman »Die Nacht schreibt uns neu«, der ein Jahr später erschien, gefiel mir, schwächelte aber an der ein oder anderen stelle und berührte mich nicht im gleichen Masse wie ihr Debüt.

Und dann kam »Der Klang deines Lächelns«…

der-klang-deines-laechelns2-bearbeitet
Foto: privat

Kurzinfos:

Titel: Der Klang deines Lächelns (Original: “Our Song“ )

Autorin: Dani Atkins

Verlag: Droemer Knaur (02.11.2016)

Seitenzahl: 464 Seiten

ISBN-10: 3426519356

ISBN-13: 978-3426519356

Preis: 9,99€

Zum Inhalt:

Die Weihnachtszeit hat London und den Rest des Landes vollkommen im Griff. Charlotte freut sich, denn ihr Mann will sie mit einer Reise nach New York zu Weihnachten überraschen. Doch dann erhält sie plötzlich die Nachricht, dass die Liebe ihres Lebens um sein eigenes Leben kämpft. Charlotte möchte in dieser schwierigen Zeit ihrem Mann zur Seite stehen und eilte zu ihm ins Krankenhaus; nichtsahnend, dass sie an diesem Ort ihrer Vergangenheit näher kommt, als sie es sich je gewünscht hat.

Auch Ally hat ein geordnetes Leben. Sie kümmert sie liebevoll um ihren kleinen Sohn und wartet auf ihren Mann, der an diesem Abend jedoch nicht vor der Tür steht. Stattdessen stehen da zwei Polizisten, die über einen Unfall sprechen und Ally mitnehmen ins Krankenhaus zu ihrem Mann. Auch Ally wird an diesem Ort ihrer Vergangenheit wieder sehr nahe kommen. Unerwünscht nahe.

Meine Meinung:

Anfang November saß ich auf Arbeit und scrollte mich in einer kurzen Pause durch verschiedene Seiten des Internets und erfuhr so, dass am nächsten Tag der neue Roman von Dani Atkins erscheinen sollte. Die Thalia-Filiale der Innenstadt hatte ihn sogar schon vorrätig. So konnte ich den Feierabend gar nicht schnell genug erbeisehnen um mir dieses neue Schmuckstück kaufen zu können.

Am Ende quälte ich mich jedoch durch das Buch und möchte versuchen zu erklären, warum mich dieses Buch nicht überzeugen könnte. Zwar konnte mir das Buch auf den letzten 20 Seiten doch ein paar Tränen entlocken, aber nur weil 20 Seiten von über 400 gut sind, konnte ich dem Buch nicht viel Positives abgewinnen. In »Die Achse meiner Welt« überraschte mich Dani Atkins mit viel Gefühl und Spannung, überraschenden Wendungen, so dass man nicht die geringste Ahnung hatte, was am Ende passieren würde.

Genau diesen Aspekt liebte ich an diesem Buch, der leider im zweiten Buch etwas verloren ging und im aktuellen Roman vollständig fehlte. Bereits nach 150 Seiten konnte man das Ende erahnen und auch der Weg zu diesem war so vorhersehbar, dass bei einem bekannten Ende nicht einmal der Weg zu diesem Spaß machte.

Das Buch lebt zusätzlich von Rückblenden aus der Sicht von Charlotte und Ally. Diese beiden Frauen sitzen auf der Intensivstation des Krankenhauses, bangen um die Leben ihrer Männer und wandern zwischen Wartezimmer, Arztgesprächen und Patientenzimmern hin und her. In dieser Zeitebene passiert so gut wie gar nichts. Es gibt keinen wirklichen Fortschritt, so dass man sich spätestens nach 200 Seiten fragt, warum es diese Zeitebene überhaupt gibt. Ich persönlich stellte mir immer wieder die Frage, warum es diese Passagen gibt, die dem Buch lediglich zu Beginn und am Ende der Handlung nützlich sind.

Spannender sind die Rückblenden. Es geht stets 8 Jahre zurück und zeig das Studentenleben von Charlotte und Ally. Man erhält Einblicke in ihr Liebesleben, ihre Ansichten zum Leben und darum, was schließlich dazu führte, dass die beiden sich auf den Tod nicht ausstehen können und sie doch in diesem Krankenhaus wieder zusammenführte.

Das Dani Atkins ihr Talent für gefühlvolle Passagen nicht verloren hat, beweist sie am Ende des Buches. Mir fehlte jedoch das, was sie da auf den letzten Seiten an Power entwickelte auf den ersten 300 Seiten des Buches und so konnte mich »Der Klang deines Lächelns« nicht überzeugen. Auch weil der Titel diesmal so gar nicht zum Buch selbst passt. Da ist schließlich der englische Titel so viel naheliegender und gefühlvoller.

Ich weiß also nicht, was mit diesem Buch passiert ist. Ob Zeitdruck dahinterstand, die Verleger Druck machten oder vielleicht einfach die zündende Idee fehlte.

Ich gebe Dani Atkins nicht auf und hoffe, dass mich ihr hoffentlich nächstes Werk wieder überzeugen kann.

Fazit:

»Der Klang deines Lächelns« ist ein leichter Liebesroman mit einer sehr vorhersehbaren Handlung, die wenig Überraschungen für den Leser bereithält.

3-sterne-blau

Eure Jule

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s