[Guardventskalender] Türchen #19

christmas-decorations-on-wood_1147-213-b

Willkommen beim Türchen #19

Ich kann es nicht glauben, dass wir heute schon den 19. Dezember haben. Die Zeit rast nur so dahin und 2016 hat uns wahrlich kaum eine ruhige Minute gegönnt. Doch nun beginnen hoffentlich die ruhigsten Tage des Jahres.

Für die meisten von uns bedeutet das, die Zeit mit der Familie, einer heißen Tasse Tee und einem guten Buch zu genießen. Oder vielleicht macht ihr auch was anderes. Wichtig ist jedoch, die Zeit zu genießen.

Bevor ich euch zeige, was hinter meinem Türchen verborgen liegt, möchte ich der Organisatorin Emily von stopfi’s bücherwelten danken. Sie hat sich darum gekümmert, diesen bunten Haufen an Bloggern zusammenzusammeln, ihnen knallharte Regeln vor die Nase zu werfen und ihnen die entsprechenden Türchen zuzuweisen. Danke!

Türchen #19

Nun öffnen wir endlich gemeinsam das Türchen. Auch ich möchte ein Buch an dieser Stelle verlosen. Und zwar eines, dass ich vor kurzen erst beendet habe, das mich mitriss und das mich an seine Seiten fesselte.

Die Rede ist von: »Phase Null« von James Dashner

phase-null-adventskalender
Foto: privat

Viele Worte möchte ich an dieser Stelle nicht über das Buch und dessen Handlung verlieren. Es ist das 2. Prequel der »Auserwählten«-Trilogie und berichtete von der Ereignissen, die unmittelbar vor dem ersten Teil »Die Auserwählten im Labyrinth« passieren. (Hier findet ihr auch noch einmal meine Rezension zum nachlesen.)

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, gibt es nun lediglich in den Kommentaren eine kleine Frage zu beantworten.

*** Gewinnspielfrage: Was darf in einer guten Dystopie nicht fehlen? ***

Seht ihr, so schwer ist es doch gar nicht. Also auf zum Kommentarfeld. 😀

Da ich bis Weihnachten leider noch sehr viel arbeiten muss, weiß ich noch nicht zu 100% wann ich die Auslosung schaffe. Ich verspreche jedoch, dass ich auf jeden eurer Kommentare noch einmal individuell antworten werde.

(Bitte lesen!) Der rechtliche Teil:

  1. Folgt meinem Blog, alternativ auch Facebook, Twitter oder Instagram
  2. Gewinnen könnt ihr via Kommentar unter diesem Beitrag.
  3. Der Kommentar muss enthalten: Angabe, wie ihr mir folgt; Kontaktmöglichkeit im Gewinnfall und eine Antwort auf die Gewinnspielfrage
  4. Teilnehmer unter 18 brauchen im Gewinnfall die Erlaubnis der Eltern (Nachweis per Mail).
  5. Es wird innerhalb Deutschlands und nach Österreich verschickt.
  6. Ihr habt bis 23:59 Uhr Zeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.
  7. Keine Haftung sofern der Gewinn auf dem Postwege verloren geht.
  8. Die Adressen/Daten der Gewinner werden nach Versand des Gewinns gelöscht und nicht weiter gegeben.
  9. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück euch allen. J

Eure Jule

 

Advertisements

35 Gedanken zu “[Guardventskalender] Türchen #19

  1. Hi 🙂 ich folg dir per WordPress und im Falle dass ich gewinne kannst du mich über folgende e-Mail Adresse kontaktieren: vanessalange25@gmail.com
    Meine Antwort ist: in einer guten dystopie sollte, finde ich, irgendwie etwas dabei sein dass tatsächlich eintreffen könnte. Zum Beispiel bei Die Rebellion der Maggie Freeman. Das sich alles online abspielt. Könnte in 10 Jahren oder so ja tatsächlich so sein.

    Gefällt mir

    1. Hallo Vanessa 😀
      das klingt ja voll gruselig. Davor habe ich eigentlich auch meisten Angst. Wenn in Dystopien nicht von der kompletten Zerstörung die Sprache ist, sondern irgendetwas mit der Übernahme durch Online-Portale passiert. :O
      Ich drücke dir die Daumen
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Jule,

    interessante Frage! Hm ich finde in einer guten Dystopie darf eines dennoch nicht fehlen: die Hoffnung! Aber das ist natürlich Geschmackssache. Doch ich persönlich mag nichts lesen, wo die Protagonisten die ganze Zeit verzweifelt sind und am Ende sogar scheitern. Es ist doch gerade der Reiz, dass sie immer weiter daran glauben, es schaffen zu können. Auch wenn sie natürlich manchmal einen Hänger haben und zweifeln.

    Ich folge dir nun per Email mit bruehible@gmail.com

    Ein tolles Buch übrigens, das du verlost. Habe bisher nur den Film gesehen und will die Reihe endlich lesen 🙂

    Gefällt mir

    1. Hallöchen Ilka,
      deine Antwort ist wirklich super und ich selbst hätte daran gar nicht gedacht. Aber du hast recht, es ist ja gerade spannend zu sehen, wie die Hoffnung die Charaktere vorantreibt und auch in den verzweiftsten Situationen nicht aufgeben.
      Die Bücher sind wirklich super. Ich habe die im letzten Jahr so dermaßen gesuchtet.
      Ich drücke dir ganz fest die Daumen.
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt mir

  3. Huhu Jule,

    bei diesem tollen Buch möchte ich gerne meine Chance nutzen und dir sagen, was für mich in einer Dystopie nicht fehlen darf.
    Für mich gehört einfach eine scheinbar ausweglose Situation dazu, in der sich zeigt, wie der Protagonist sich da hinaus fuchst und sich beweisen kann.
    Falls mich das Glückslos treffen sollte, kannst du mich mit der Emailadresse happy.booktime@googlemail.com erreichen. Unter dieser folge ich dir auch per Mail.

    Liebe Grüße
    Steffi

    Gefällt mir

    1. Huhu Steffi,
      ich glaube, das ist wirklich sehr wichtig. ohne ausweglose Situation, keine Dystopie. Ich fiebere da ja immer sehr aufgeregt mit. 😀
      Ich drücke dir auch die Daumen
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt mir

  4. Liebe Jule,

    ich wünsche Dir ein wunderschönes Weihnachtsfest mit vielen gemütlichen Lesestunden!

    Für mich darf bei einer Dystopie (wie auch bei jedem Roman jeglichen Genres) eine Identifikationsfigur nicht fehlen. So wie Thomas bei den Auserwählten oder Katniss bei den Hunger Games. Wenn der Hauptprotagonist einfach nur nervt, verliere ich schnell die Lust am Lesen und quäle mich dann durch hunderte von Seiten.

    Viele liebe Grüße und danke für die tolle Gewinnchance,
    Birgit

    swappinghowdies@yahoo.de

    Gefällt mir

    1. Hallo Birgit,
      in diesem Punkt kann ich dir nur zu 80% zustimmen. Klar, wenn die Hauptperson nervt, quält man sich durch die Seiten. Aber bei „Die Königin der Schatten“ geht mir Kelsea, die Hauptperson, auch so dermaßen auf den Sack, dass man das Buch theoretisch zur Seite werfen will. Aber die Nebencharaktere sind so verdammt stark, dass man alles über sie erfahren möchte und deswegen weiter liest. 😀
      Ich drücke dir die Daumen
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt mir

  5. Halli Hallo 🙂

    Für mich darf bei einer Dystopie eine Liebesgeschichte oder starke Freundschaft zwischen einigen der Figuren nicht fehlen.

    Ich folge dir bei Bloglovin als Verena Simone(x85rwy@gmx.net).

    Ich wünsche dir noch eine schöne Weihnachtszeit 🙂

    Gefällt mir

    1. Heyho Verena,
      oh ja, die Liebesgeschichte. Ich liebe die auch, wenn sie nicht so komplett alles überdeckt, sondern eine Nebengeschichte ist, dann bin ich auch für die kleinen kitschigen Momente zu haben. 😀
      Ich drücke dir auch die Daumen
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt mir

    1. Huhu 😀
      da stimme ich dir zu. Die Story sollte zusätzlich gute durchdacht und begründet sein. Ich mag es beispielsweise nicht, wenn alles so an den Haaren herbeigezogen wirkt.
      Ich drücke dir die Daumen
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt mir

  6. Hallo Jule!

    Ich wusste gar nicht, dass es ein Prequel zu der Reihe gibt! Muss ich lesen, egal, ob ich den Band jetzt gewinne oder nicht. 😀
    Für mich darf in einer Dystopie abgesehen von guten Charakteren usw., was aber ja für jedes Buch (zumindest Fiktion) der Fall ist, vor allem auch die Logik nicht fehlen. Es ist zwar eine Welt, die sich der Autor ausgedacht hat, aber die innere Logik sollte schon stimmen, ansonsten macht es mir gleich viel weniger Spaß, das Buch zu lesen.

    Liebe Grüße und tolle Feiertage,
    Anica

    Gefällt mir

    1. Liebe Anica,
      oh ja, die Logik ist für mich auch immer wichtig. Für mich gibt es da ja nichts schlimmeres. Da bin ich schon immer viel zu penibel.
      Du wusstest noch nicht von der Fortsetzung? :O Dann aber hopp hopp, die sind wirklich spannend. Und „Phase Null“ ist einfach unglaublich.
      Ich drücke dir ganz fest die Daumen
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt 1 Person

  7. Omg 😍😍 Ich habe Maze Runner auch gelesen und bin in letzter Zeit sehr oft auf dieses Prequel gestoßen! In einer guten Dystopie darf natürlich die Regierung/höher gestellten Beamten nicht fehlen, die „scheinbar“ alles unter Kontrolle haben und die Zukunft nach ihren Maßstäben gestalten!

    Gefällt mir

    1. Hallöchen 😀
      Ich sehe, ich konnte mit meinem Gewinnspiel ein paar überraschen 😀
      Die Regierungen gehen mir in Dystopien meist tierisch auf den Sack – das liegt vor allem daran, dass sie meist die Rolle der hinterlistigen bösen Seite bekommen. 😄
      Ich drücke dir aber auch ganz fest die Daumen
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt 1 Person

  8. Hey Jule,

    für mich darf in einer guten Dystopie nicht fehlen, wie es dazu kommen konnte, dass unsere Welt untergegangen ist. Ich finde es spannend zu sehen wie die Autoren dies immer wieder aufs Neue umsetzen.
    Folgen tue ich dir bei FB als Sandra Hörnchen.
    Vielen Dank für dieses tolle Gewinnspiel.

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

    1. Hey Sandra,
      stimmt, die Erklärungen, wie es dazu kam, dass eine Welt kurz vor dem Untergang steht, sind meist sehr interessant. Und auch, dass sich die Autoren da immer wieder etwas neues ausdenken.
      Ich drücke dir auch die Daumen
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt mir

  9. Hallo Jule,

    da hast du ja ein tolles Buch in den Lostopf geschmissen 🙂 Ich würde mich auf jeden Fall wahnsinnig freuen.
    Für mich ist in einer Dystopie wichtig, dass die geschaffene Welt trotzdem noch mit unserer jetzigen Welt bzw. dem Weltbild verglichen werden kann. Diese neue Welt muss immer noch ein bisschen was mit der Welt gemeinsam haben, in der wir jetzt leben. Sonst ist es für mich ganz schwer, das Buch wirklich zu lieben. Ich hoffe, du weißt, was ich meine 😀 Ich kann mich gerade nach dem Arbeitstag irgendwie nicht mehr richtig ausdrücken 😀

    Dir wünsche ich aber heute noch einen schönen Abend und eine schöne Weihnachtswoche 🙂

    Liebe Grüße
    Sandra (nana_fkb@web.de)

    Ich folge dir übrigens über WordPress 🙂

    Gefällt mir

    1. Liebe Sandra,
      ich freue mich, dass dir das Buch gefällt, was ich da ausgesucht habe. 😀
      Und ich verstehe dich. Nach diesen Gemeinsamkeiten suche ich aber auch immer. Irgendetwas, dass man selbst kennt und was sich vielleicht enorm verändert hat, aner trotzdem noch erkennbar ist. Ich hoffe, jetzt verstehst du, was ich meine. 😄
      Ich wünsche dir auch eine wunderbare Weihnachtswoche und drücke dir ganz fest die Daumen
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo Jule,
        oh ja ich weiß was du meinst. Genauso habe ich es auch rüberbringen wollen 😀 Wenn es zu weit entfernt ist, kann ich mich oftmals einfach nicht mit den Personen identifizieren. Und das ist ja ein großer und wichtiger Punkt 🙂
        Ganz liebe Grüße
        Sandra

        Gefällt mir

  10. Liebe Jule!
    Ein wundervolles Gewinnspiel!
    Meine Frage ist, muss ich die Trilogie vorher gelesen haben?
    Denn ich würde mich sehr gern für dieses Buch bewerben. Mich interessiert sowas ja total, aber ich habe die nicht glesen. Noch nicht!

    In einer guten Dystopie muss eine tolle Welt sein. Es muss glaubhaft sein und die Fakten müssen ineinander stimmig sein und nicht zu leicht aufgeklärt werden.
    Und natürlich muss mindestens eine klitzekleine Liebesgeshcichte sein. Wie bei allen!

    Gefällt mir

    1. Liebste Vera,
      ja, definitiv solltest du vorher die Trilogie gelesen haben. Denn in den ersten 3 Büchern werden die Beziehungen der Charaktere in all ihren Einzelheiten beschrieben und durchlebt. Es lässt sich dann bei diesem Prequel besser nachvollziehen, wie durch die Ereignisse die Personenen später so werden könnten wie sie nun sind. Und du könntest die Trilogie am Ende nicht mehr so genießen, wenn du das Ende von diesem Prequel kennen würdest. 😀 Ich hoffe ich konnte das irgendwie verständlich erklären. 😄
      Ich werfe dich einfach mal mit in den Lostopf, ne? 😀
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt 1 Person

  11. Huhu! 🙂

    Mir ist erst gerade aufgefallen, dass ich dir noch gar nicht folge, sondern immer nur „stiller“ Leser war – das wurde natürlich sofort geändert. 😉
    Für mich darf eine Dystopie eine Vielzahl gesellschaftlicher Strukturen beinhalten – dabei sollte es aber stets realistisch und nachvollziehbar sein. Generell gilt für mich: Je schlüssiger, desto besser. Wenn ich beispielsweise beim Lesen auf Elemente stoße, die als Tendenz auch bei und ganz eindeutlíg vertreten sind, weckt das immer meine Neugierde. Am besten finde ich es noch, wenn man nach und nach erfährt, wie es zu der aktuellen Situation der Dystopie gekommen ist.
    Ist es jedoch zu abgedreht oder nicht düster genug, kann mich eine Dystopie nicht so ganz reizen… 🙂

    Ganz liebe Grüße und danke für die tolle Aktion! ❤

    Gefällt mir

    1. Hallöchen und herzlich willkommen 😀
      Da freue ich mich jetzt total, dass du dich in die Riege meiner Follower einreihst. *_*
      Und deine Antwort gefällt mir sehr gut, denn das sind auch Faktoren, auf die ich meistens achte. Bei mir muss es jedoch nicht immer ultra düster sein. Es darf auch hin und wieder ein paar Lichtblicke geben. 😀
      Ich drücke dir die Daumen.
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt 1 Person

  12. Hallo und vielen Dank für diese tolle Verlosung! Eine gute Dystopie lebt von einer guten, originellen und einzigartigen Idee, wie die Gesellschaft in ferner Zukunft aussehen könnte. Ein richtig gutes Endzeitszenario und tolle Charaktere machen eine gute Dystopie aus. Außerdem finde ich es gut, wenn die Dystopie viele interessante fantastische Elemente enthält.

    Ich folge Dir per E-Mail-Abo, wünsche Dir noch eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und sende Dir viele liebe Grüße
    Katja

    Gefällt mir

    1. Heyho Katja,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Die fantastischen Elemente finde ich eher selten in Dystopien, deswegen war ich über den Mix aus Dystopie und Fantasy in „Die Königin der Schatten“ so überrascht und gleichzeitig bin ich richtiger Fan der Reihe geworden. 😀
      Ich drücke dir die Daumen.
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt mir

  13. Liebe Jule,

    ein wirklich schönes Gewinnspiel!

    Für mich darf in einer guten Dystopie nicht fehlen:
    -eine Protagonistin, die emotional greifbar ist und sich von den Anforderungen des jeweiligen gesellschaftlichen Systems unterscheidet
    -eine glaubwürdige Liebesgeschichte
    -eine spannende und interessante Weltenkonstruktion

    Ich folge dir hier über WordPress. Meine Email-Adresse ist: blog.sarah@web.de

    Ganz liebe Grüße

    Sarah

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s