Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens (J. Ryan Stradal)

Gelesen bereits im Sommer 2016 habe ich jetzt erst die richtigen Worte für »Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens« gefunden. Zu viel ist einfach passiert, dass ich leider auch vergessen habe, dieses wundervolle Buch zu rezensieren.

Ich möchte an dieser Stelle auch dem Diogenes Verlag danken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

die-geheimnisse-der-kueche-des-mittleren-westens
Foto: privat

Autor: J. Ryan Stradal // Titel: Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens // Original Titel: Kitchens of the Great Midwest // Verlag: Diogenes Verlag (24.08.2016) // 424 Seiten // ISBN: 978-3-257-86297-3 // Preis: 24,00€ (Hardcover) – Rezensionsexemplar

Inhalt:

In diesem Roman treffen aktuelle Lifestyles wie noch nie in einem Roman aufeinander. Die Vielfalt der aktuellen Ernährungskultur, die Wichtigkeit der Zutaten, die exklusive Auswahl der Zutaten und die Herkunft dieser… und keinesfalls darf man die Foodblogs dabei vergessen.

All das verbindet Eva Thorwald, die den absoluten Geschmackssinn besitzt und noch die verstecktesten Zutaten aus einem Gericht herausschmecken kann. Für ihre exklusiven Dinner an ausgefallenen Orten neben Menschen aus aller Welt jahreslange Wartezeiten in Kauf.

Doch viele Geschichten ranken sich um Eva, die erzählt werden wollen…

Meine Meinung:

J. Ryan Stradal ist mit »Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens« ein Roman gelungen, den man in solch einer Form nicht so schnell wieder finden wird. Ein klassisches Buch beleuchtet die Hauptperson von allen Seiten, begleitet sie auf jeden Schritt und lässt sie nur selten in den Hintergrund treten.

In diesem Buch ist es anders. Eva Thorwald ist zwar die Hauptperson dieses Romans und gleichzeitig doch nur ein Bindeglied aller Ereignisse. Jedes Kapitel erzählt die Geschichte einer Person, die in Evas Leben einst eine große Rolle gespielt haben und sie in ihrer Kochleidenschaft unterstützten oder gar nur ihr Leben streiften und möglicherweise wieder viel später in dieses eintreten.

Zunächst war ich darüber sehr verwundert, dass ich mich in jedem Kapitel neuen Personen gegenübersah, sie kennenlernen musste und schließlich nach wenigen Seiten wieder verlassen musste. Aber so ist es auch im wahren Leben; wir lernen Menschen kennen, die unser Leben für eine gewisse Zeit begleiten und sich dann laut oder leise wieder daraus verabschieden.

All diese unterschiedlichen Charaktere, mal sympathisch, mal weniger sympathisch prägen Eva, ihr Leben, ihre Kindheit, ihr Jugendalter und ihre Zukunft. Und mit jedem dieser Persönlichkeiten verbindet Eva und der Leser letztlich ein Gericht. Einige interessante Rezepte finden sich sogar zwischen den Zeilen, so dass man während der Lektüre richtig Lust bekommt diese auszuprobieren. Da ich leider keine gute Köchin bin, würde ich wohl eher die Küche in die Luft jagen. Aber es ist wohl an der Zeit, dass ich ganz zufällig dieses Buch meinen Freund und dem Koch des Haushalts zuschiebe.

Das Buch musste mit mir wachsen und ich musste mit dem Buch wachsen. Während der Lektüre gab es so manche Momente, in denen ich überlegte es wieder zur Seite zu legen, einfach weil es so eine neue Art war, einen Roman aufzubauen. Und gleichzeitig eine so wunderbare Frische, die dieses Buch liefert. Und man kann sich mit Eva so gut identifizieren. Jeder von uns hat doch das eine Gericht, das ihn an die Kindheit erinnert. Oder an die Schulzeit. Oder an andere ganz spezielle Momente im Leben. Bei mir ist es der Kartoffelsalat und Heringssalat meines Papas oder Nudeln mit Estragon-Tomatensoße meines Freundes, Marmeladenkekse meiner Oma.

Fazit:

Auf der Suche nach kulinarischen neuen Ideen und einer interessanten und spannenden Lebensgeschichte erreicht man sein Ziel mit diesem Roman. Er ist unterhaltsam und zeigt auf, dass eine Hauptperson nicht immer in der Handlung anwesend sein muss um ein Buch zu dominieren.

4 Sterne-Blau

Eure Jule

Advertisements

3 Gedanken zu “Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens (J. Ryan Stradal)

  1. Hallo!
    Die Leseprobe hat mir von dem Buch schon sehr gut gefallen. Konnte mich trotzdem noch nicht zum Kauf entscheiden. Aber durch deinen Beitrag bin doch neugieriger geworden. Es wird wohl doch bald bei mir einziehen.
    Danke schön!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s