[Sonntagsleserin] Juli 2017

Die Sonntagsleserin steht an und Anfang Juli gab es auf meinem Blog keine. Gründe gab es genug – ich hatte mir keine Beiträge gespeichert, die ich euch gern zeigen wollte, dann verging die Zeit schneller als gedacht und ich saß an besagtem Sonntag vor einem leeren Dokument und hatte auch keine große Lust etwas zu tippen.

Dafür bin ich in diesem Monat wieder dabei und habe doch recht viele Beiträge abgespeichert.

Mein Monat Juli 2017

Aus dem Juli kann ich gar nicht so viele spannende Geschichten aus meinem Leben berichten. Ich habe gearbeitet, meine Freizeit genossen, viel gelesen und mich mit Freunden getroffen.

Klingt auf den ersten Blick nicht spannend, war es rückblickend aber doch. Das Wetter spielte im richtigen Moment mit, so dass viele Aktivitäten nach draußen verlegt werden konnten. Ich habe außerdem meine „Angst“ vor dicken Büchern überwunden. Sonst schreckten mich Bücher mit 550+ Seiten immer ab, so dass ich sie meistens gar nicht erst las. Doch im Juli beendete ich gleich 2 Bücher mit mehr als 600 Seiten. Der Wahnsinn! Zum einen war es „Das Genie“ von Klaus Cäsar Zehrer, das am 23.08. im Diogenes Verlag erscheint. Dazu folgt auch entsprechend meine Rezension zu gegebener Zeit. Und schließlich den 3. und finalen Band der „Die Königin der Schatten“-Trilogie. Auf dieses Buch habe ich mich so gefreut und es regelrecht verschlungen. Beendet habe ich es am 30.07. und das Ende sitzt mir immer noch in den Knochen und beschäftigt meine Gedanken nachhaltig. Auch hier folgt die Rezension noch.

Interessante Beiträge zu Themen rund um das Thema Bücher

Bereits im Juni entdeckte ich einen Beitrag, den ich nicht nur einmal gelesen habe, sondern seit dem immer mal wieder in meinem Browser geöffnet wird. Madame Lustig schreibt auf ihrem Blog in „Warum ich mich fortan bemühe, fünf gerade sein zu lassen“ über die heutige Gesellschaft, die von Hass, Unzufriedenheit und Diskriminierung geprägt ist.

Auch beschäftigte ich mich nicht nur privat, sondern auch beruflich mich Social Media Strategien. Zu beginn meiner Recherche fand ich den tollen Bericht auf Meedia „Nicht nackig genug“: Wie ich versucht habe, im wenigen Wochen ein Social-Influencer zu werden. Darin geht es darum, wie viel Arbeit hinter Instagram steckt, wenn man ein einfaches „spontanes“ Foto online stellen möchte. – Ich weiß, warum ich kein Influencer bin und sein möchte.

Zum Thema Influencer kommt man an Caro Daur nicht mehr vorbei. In dem Text Die Daur-Werbesendung erhält man als Leser einen Einblick in das Leben der Influencerin. Interessant fand ich ihre Auffassung zum Thema Kennzeichnung von Werbung. Gerade unter Buchbloggern kommen da immer wieder Diskussionen auf. In der Modewelt scheint es Normalität zu sein, Werbung nicht richtig zu kennzeichnen. Mir erscheint Caro Daur jetzt noch eingebildeter als so schon auf ihren „spontanen“ Instagram-Bildern.

Im Jahr 2015 entdeckten wir gemeinsam #einbuchfürkai und somit „Willkommen im Meer“ von Kai-Eric Fitzner. Jetzt entdeckte ich durch Zufall seinen persönlichen Blog, auf dem er seinen Lebensweg dokumentiert. – Mondspiegel

Weiter beschäftigte ich mich mit Feminismus. Ich brülle es nicht unbedingt überall hinaus, finde das Thema jedoch interessant und wichtig. So fand ich auf Philea’s Blog einen tollen Beitrag über Bücher von und über Frauen. Auch verfolgte ich das Feminismus-Special auf dem Blog von Bücherkrähe. Ich stimme ihr zwar nicht in jedem Punkt überein, habe dennoch einige der vorgeschlagenen Bücher auf meine Wunschliste gesetzt.

Bücher, die ich durch ihre Rezensionen entdeckte

Eine Buchbesprechung von Blog BücherKaffee möchte ich nicht unerwähnt lassen. In 1 ½ Wochen geht es für mich für 2 Wochen in den Urlaub. Die Leseliste steht schon und darauf steht auch „Gehen, um zu bleiben“ von Anika Landsteiner. Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch, denn bisher überwiegen die positiven Stimmen.

Ein Blick in die Zukunft

Ich verabschiede mich schon fast mit diesem Beitrag in den Urlaub. Es geht für 2 Wochen nach Irland, in die Natur. Gebloggt wird in der Zeit nicht. Jedoch erscheinen am 23.08. viele wunderbare und spannende Bücher im Diogenes Verlag, die ich schon vorablesen durfte. Die entsprechenden Besprechungen sind so gut wie geschrieben und wenn alles gut geht, kommen sie pünktlich am 23.08. auf meinem Blog online. Auf Instagram könnt ihr mir allerdings in den Urlaub folgen, denn so ganz ohne Social Media kann ich dann auch wieder nicht.

Eure Jule

Advertisements

3 Gedanken zu “[Sonntagsleserin] Juli 2017

  1. Liebe Jule,
    schön, dass du diesen Monat wieder dabei bist und dann gleich mit so einer bunten Sammlung. 🙂

    Mit den Fashion- und Beautybloggern/vloggern hatte ich mich im Juli auch mal näher beschäftigt und denke da ähnlich wie du. Ich hatte mir auch ein paar Videos von Vertreterinnen angesehen, von denen auch Leute in meiner Twitter-Timeline oft begeistert schrieben und die sie als „so authentisch“ beschrieben. Authentisch fand ich an diesen Vertreterinnen aber leider gar nix und ich schwankte zwischen Langeweile und „Gott, ist die anstrengend“. Vielleicht bin ich einfach nur die falsche Zielgruppe für diese Themen und diese Art der (Selbst-)Darstellung, vielleicht habe ich auch die weniger aufgesetzten und arroganten VertreterInnen bislang einfach nicht entdeckt.

    Ich sende dir außerdem ganz liebe Grüße aus Edinburgh! Die letzten beiden Urlaubswochen waren sehr buchkauflastig und ich weiß gerade noch nicht, wie ich all die Bücher nach Hause bekommen soll…

    Ich wünsche dir eine tolle, erholsame und beeindruckende Zeit in Irland und hoffe, du bringst dir und uns viele irische Geschichten mit. 🙂

    Viele Grüße
    Kathrin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s