[Sonntagsleserin] August 2017

Die Sonntagsleserin ist dafür da, euch einen Einblick in den vergangenen Monat zu geben, in dem ich euch Beiträge vorstelle, die mir gefallen haben. Jetzt war ich den Großteil des August nicht zu Hause, sondern im Urlaub und auf Reisen. In dieser Zeit habe ich so gut wie keine Blogs gelesen und selbst auch kaum gebloggt. Die Sonntagsleserin ist mir allerdings so ans Herz gewachsen, dass ich sie in diesem Fall nutzen möchte, um einen kleinen Rückblick auf meinen Monat zu geben.

Mein Monat August 2017

Der August stand ganz im Zeichen meines Urlaubs. Zu Beginn arbeitete ich noch viel, wusste gar nicht so richtig, wo mir der Kopf stand. Doch die Vorfreude war so groß, dass all der Stress vergessen war, als endlich der Koffer gepackt werden konnte und es Richtung Berlin und schließlich nach Dublin ging. Dank meiner Flugangst ließen wir alles etwas entspannter angehen, denn nichts ist für mich schlimmer als vor dem Flug noch Stress bezüglich der Anreise.

Irland war ein Traum. Ich habe bisher noch nie so viele satte Grüntöne gesehen. Das Leben hat seine eigene Geschwindigkeit auf der Insel. Die Menschen sind entspannter, genießen das Leben, auch wenn nicht immer alles perfekt ist. Leider stellt man diese Dinge immer erst fest, wenn man wieder in der Stadt, dem Lärm und dem Alltag gefangen ist.

Eigentlich wollte ich mir in den zwei Wochen auch eine komplette Social Media Auszeit nehmen. Aber so ganz hat das nicht geklappt. Jedoch tat es einmal gut, nicht immer an den Blog und die damit verbundene Arbeit zu denken. Klar, ich schreibe gern Beiträge für den Blog, liebe das Stöbern in anderen Beiträgen, aber setze mich dabei selbst unter Druck. Dies alles einmal auszublenden, tat wirklich gut.

Bücher, die ich im Urlaub gelesen habe

Im Urlaub habe ich nicht nur Bücher gekauft. Das ist leider alles auch etwas aus dem Rufer gelaufen. – Ich habe neben der Rundreise, dem Wandern und dem Genießen der Natur auch 2 ½ Bücher gelesen. „Gehen, um zu bleiben“ von Anika Landsteiner hatte ich mir besonders für den Urlaub vorgenommen. Anika berichtet von ihren Reisen und ihren Erfahrungen und wie die Reisen sie verändert haben. Dieses Buch ist sehr gut für unterwegs geeignet. Zu Hause hätte ich es nicht lesen können, weil es das Fernweh erbarmungslos aktiviert. Aus dem Diogenes Verlag durfte auch kein Buch fehlen. Ich entschied mich für „Lebensgeister“ von Banana Yoshimoto. Ein dünnes kleines Büchlein, das zwischen Kyoto und Tokio spielt und mir durch seine poetische Sprache unglaublich gut gefallen hat. – Für den Urlaub hatte ich mir auch ein Buch mitgenommen, das seit der Leipziger Buchmesse im Regal stand – „Das Buch der Wunder“ von Stefan Beuse. Wieso habe ich das Buch nicht schon viel früher gelesen? Noch bin ich auf den letzten Seiten unterwegs und trotzdem schon schwer begeistert.

Zu all den Büchern folgen in den nächsten Wochen auch noch die entsprechenden Rezensionen.

Interessante Rezensionen

Während ich auf der grünen Insel verweilte, erschienen besonders im Diogenes Verlag vier wunderbare Bücher. Diese möchte ich euch nicht vorenthalten, denn da ich sie vorab lesen durfte (zumindest drei von ihnen), sind sie mir in den vergangenen Wochen sehr ans Herz gewachsen. „Wie man es vermasselt“, „Das Genie“ und „Vintage“. Noch nicht gelesen habe ich „Palast der Finsternis“ von Stefan Bachmann, das derzeit noch mit der Post unterwegs ist.

Weitere Rezensionen zu den drei erstgenannten Büchern finden sich bei Sarah von studierenichtdeinleben.

Ein Blick in die Zukunft

In Irland kamen mir viele Blogideen, die ich in nächster Zeit umsetzen möchte. So haben einige nach meinem Lesetagebuch und dessen Organisation gefragt. An diesem Beitrag sitze ich bereits. Auch plane ich ein paar Beiträge über Irland, doch da muss ich zunächst einmal die ganzen Bilder sichten und auswählen. – Wie ihr seht, die Inspiration hat mich nicht im Stich gelassen und ich bin wieder fleißig dabei.

Eure Jule

Advertisements

2 Gedanken zu “[Sonntagsleserin] August 2017

  1. Guten Morgen!

    Oh wie toll, dass du Irland besucht hast! Ich finde das Land wunderschön und freue mich schon, denn nächstes Jahr im Frühling machen ein paar Freunde und ich eine Backpacktour auf der Insel. Da bin ich schon mega gespannt. Ich hoffe, du hattest einen tollen Urlaub und genießt auch zu Hause noch ein wenig die Erfahrungen und Eindrücke des Landes. 🙂 John Boyne’s neues Buch habe ich auch schon ganz dick auf meiner Wunschliste markiert. 😉

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    bookblossom@yahoo.com

    Gefällt 1 Person

    1. Hallöchen 🙂
      ich wünsche dir ganz viel Spaß auf der Insel. Nimm am besten einen Pullover mehr als geplant mit. Du wirst ihn brauchen. ;D
      Auf John Boyne bin ich auch sehr gespannt. Ich kenne nur den Film „Der Junge im gestreiften Pyjama“ und habe die ersten beiden Seiten angelesen. Die Bücher werden wohl nicht mehr allzu lange ungelesen im Regal stehen.
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s