[Buchpassion] Vier Bücher in der Transsibirischen Eisenbahn

(c) Juliane Dietrich

Heute folgt der letzte Beitrag zu #Buchpassion und somit die letzte kleine Geschichte zu einem meiner Lieblingsautoren. Es hat mir wirklich großen Spaß gemacht euch an meinen Gedanken zu diesem schönen Thema teilhaben zu lassen

Der Autor, um den es diesmal geht, hat bisher „nur“ vier Bücher geschrieben. Vier Bücher, die innerhalb der Leipziger Buchmesse 2016 bei mir einzogen. Vier Bücher, die mein Leseverhalten änderten und dafür bin ich unendlich dankbar.

Alles begann Anfang März 2016 als ich meiner Neugier nachgab und noch vor der Arbeit in die Buchhandlung abbog um mir „Vom Ende der Einsamkeit“ zu kaufen. Ich konnte ja nicht ahnen, dass ich ab diesem Zeitpunkt eine Tür aufstieß, die sich nicht mehr schließen ließ.

Ihr seht und lest richtig, es geht um Benedict Wells. Seine Bücher sind ehrlich, poetisch und kamen zur richtigen Zeit in mein Leben.

Durch Benedict Wells entdeckte ich den Diogenes Verlag für mich. Ich entdeckte neue Geschichten, Geschichten mit speziellen Themen, mit einem neuen Anspruch an mich als Leserin. Davor hatte ich zwar gute Bücher gelesen, aber es waren viele Jugendbücher, ein paar Liebesromane und irgendwie… mir gaben die Bücher nichts mehr. Sie waren nicht schlecht, aber da war eben dieses ABER. Ich wollte neue Leseabenteuer, neue Herausforderungen und die bekam ich, dank der Bücher von Benedict Wells.

Doch nicht nur seine Romane machen ihn zu einem meiner Lieblingsautoren. Sondern auch seine Texte, die er zunächst auf dem Blog des Diogenes Verlag und mittlerweile auf seiner eigenen Website veröffentlicht. Tief berührt hat mich sein Reisebericht über seine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn. Seit ich zum ersten Mal im Geschichtsunterricht von dieser legendären Eisenbahnstrecke gehört habe, träume ich davon diese Fahrt selbst einmal zu unternehmen. (Ab nächste Woche beginnt der Russisch-Unterricht, damit ich wenigstens ein paar Worte verstehen kann!)

Auch seine zahlreichen Buchempfehlungen, die er nicht nur auf seiner Website mittlerweile fleißig gibt, sondern die man bei seinen Lesungen und Signierstunden bei persönlichen Gesprächen erhält, sind Gold wert. Ohne diese Empfehlungen hätte ich wohl nie „Vincent“ von Joey Goebel gelesen und es wäre wohl nie mein erster Irving bei mir eingezogen.

Was ich damit sagen möchte, dass Benedict Wells auch fernab seiner Romane eine unglaublich spannende Persönlichkeit ist. Ich kann jetzt schon kaum seinen nächsten Roman erwarten, greife aber auch so gern in regelmäßigen Abständen zu „Vom Ende der Einsamkeit“, dank vieler wunderbarer Zitate und Momente, die ich mit diesem Buch verbinde.

Dies war nun mein letzter Beitrag zur Buchpassion. Es werden wieder „normale“ Beiträge folgen.

Eure Jule

Advertisements

2 Gedanken zu “[Buchpassion] Vier Bücher in der Transsibirischen Eisenbahn

  1. Hallo Jule,
    ich habe auch manchmal das Gefühl diese ganze Jugendbuchszene gibt mir von Zeit zu Zeit zu wenig Anspruch. Mein Ausweg ist allerdings die High-Fantasy für Erwachsene. Nichts destotrotz habe ich auch einige bisher leider ungelesene Bücher vom Diogenes Verlag im Regal stellen. Hoffentlich kommen sie bald zum Zug!
    Lg Moana

    Gefällt 2 Personen

    1. Hallöchen Moana,
      High Fantasy reizt mich derzeit nicht, obwohl ich da auch einige Schätze in meinem Regal stehen habe. Mich stört leider an den Jungendbüchern, dass sie oftmals nach dem gleichen Muster aufgebaut sind. Sie decken zwar mittlerweile so viele Thematiken ab, so dass es eben nicht mehr nur die klassische Dreiecks-Liebes-Geschichte ist. Aber sprachlich habe ich mich da weiterentwickelt. Nichtsdestotrotz greife ich hin und wieder noch zu dem Genre, einfach weil es Autoren gibt, denen ich da Blind vertraue – John Green – und dann doch mal wieder einen Schatz entdecke.
      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s