[Sonntagsleserin] Oktober 2017

(c) Juliane Dietrich

Nach einem Monat Pause ist die Sonntagsleserin auch auf meinem Blog wieder da. Jeden ersten Sonntag eines neuen Monats möchte ich einen kleinen Rückblick auf meinen Monat geben und euch Beiträge zeigen, die ich entdeckt und sehr gern gelesen habe.

Mein Monat Oktober 2017

Der Oktober war sehr arbeitsreich. Jetzt geht die Kinosaison langsam wieder los. Das Wetter wird schlechter und somit suchen sich die Menschen Beschäftigungen, die sie drinnen ausüben können. Die Herbst- und Winterblockbuster starten und nicht zu vergessen, dass das Weihnachtsgeschäft in den Startlöchern steht.

Trotzdem war der Monat lese- und bücherreich. Ich kann es selbst nicht glauben, dass ich 4 ½ Bücher geschafft habe und dabei jedes absolut gut war. Rezensionen folgen noch. Rezensionen sind nach wie vor meine große Schwachstelle. Ich hänge einfach hinterher und würde gern einmal Zeit finden so viele wie möglich vorzuschreiben.

Anfang Oktober fand, wie schon im letzten Jahr, die Online-Aktion #Buchpassion von Janine statt. Wer meinen Blog immer aufmerksam liest, hat die Beiträge zu meinen Lieblingsautoren bestimmt gefunden. Ansonsten, HIER geht es zu den Beiträgen.

Bücher, die ich im Oktober gelesen habe

Der Monat begann mit „Palast der Finsternis“ von Stefan Bachmann. Ein wirklich guter Start für den Oktober, denn die Spannung war kaum auszuhalten und es las sich einfach super. Mittlerweile ist es zur Tradition geworden, dass ich gemeinsam mit Susi im Herbst das neue Buch von Dani Atkins lese. „Sieben Tage voller Wunder“ ist ein klassischer Liebesroman, der leicht und schnell zu lesen war und sich gemeinsam wunderbar lesen ließ und lustige WhatsApp-Chats zur Folge hatte. Seit ich in einem Projekt der Uni arbeite und mich dort mit Unternehmensnachfolge und -führung beschäftige, interessiere ich mich auch für Bücher in dieser Richtung. Ich bin daher dem dtv sehr dankbar, dass sie mir ein Buch ihrer Backlist zur Verfügung gestellt haben. Ich hätte auch nie damit gerechnet, dass mich „The Big Five for Life“ so nachhaltig prägen würde. Und weil ich einmal über die Arbeit spreche, so lieh mir meine Chefin „Die Geschichte der Bienen“ – ein Buch, um das ich schon sehr lange schleiche und das sich nun mich als Leser ausgewählt hat. Ich bereue es nicht!

Interessante Beiträge im Oktober

Mein Beitragsspeicher ist in diesem Monat ganz schon gewachsen und es fällt mir wirklich schwer die richtigen Beiträge für euch auszuwählen. Doch los geht es erst einmal mit dem Blog von Susi. Nach einem Jahr Pause ist sie wieder da und wird es hoffentlich bleiben. Susis Buchwelt steht noch ganz am Anfang, aber dahinter steckt eine leidenschaftliche Leserin, die ihr nicht verpassen dürft.

Viele von euch haben es bestimmt mitbekommen, vielleicht aber auch nicht, deswegen hier noch einmal – Tina von LovelyBooks ist derzeit in Panama und teilt ihre Abenteuer nicht nur fleißig auf Instagram, sondern auch auf ihrem Blog. Diese Beiträge machen nicht nur selbst Lust auf Reisen, sondern geben einem das Gefühl selbst im Urlaub zu sein.

Und jetzt füge ich hier den Fail des Tages ein: ich habe gestern meinen Speicher aufgeräumt und ein paar Beiträge rausgenommen. Jetzt befinden sich nur noch Beiträge aus dem November darin. Dann halt im nächsten Monat, ne?

Ein Blick in die Zukunft

Mein Blogplan im November ist schon gut gefüllt. Euch erwartet meine erste Blogtour an der ich teilnehmen darf. Glaubt mir, ich bin schon ganz aufgeregt, einfach weil das Buch, um das es gehen wird, auch gigantisch ist. Mehr dazu ab dem 17.11. auf dem ersten Blog der Tour und vorher hier im Ankündigungsbeitrag, den ich noch schreiben muss.

Sonst warte ich schon sehnsüchtig auf den neuen John Green, der in diesem Monat auch auf Deutsch erscheint, seit Wochen vorbestellt ist und nur noch den Weg in meinen Briefkasten finden muss.

Wie war euer Oktober? Ich hoffe, ihr seid gut im November angekommen und wurde noch nicht von der ganzen Weihnachtsdeko in den Kaufhäusern erschlagen.

Eure Jule

Advertisements

5 Gedanken zu “[Sonntagsleserin] Oktober 2017

  1. Liebe Jule,

    auf deine ausführlichen Eindrücke zu „Die Geschichte der Bienen“ bin ich schon sehr gespannt! Ich mochte das Buch sehr, aber die Meinungen dazu gehen doch stark auseinander, daher fiebere ich bei Lieblingsbloggern immer mit, ob die Lektüre Fail oder Freud war. 🙂

    Bei Susi schau ich direkt vorbei – ihr Blog war mir bis jetzt noch völlig unbekannt und ich freue mich aufs Entdecken.

    Liebe Grüße und einen gemütlichen Sonntag wünscht dir
    Kathrin

    Gefällt mir

      1. Mach dir nur keinen Druck. 🙂 Es dauert immer etwas, bis ein Blog gefüllt ist – und lieber wenige, aber gute Beiträge, als viele Beiträge mit wenig Inhalt. 🙂 Ich bin gespannt, wie sich dein Blog noch entwickeln wird!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s