[Projekt Happiness] Januar 2018 – neue Energie, neue Aufgaben

(c) Juliane Dietrich

Bereits im letzten Beitrag stellte ich euch mein persönliches Projekt für 2018 vor. Heute möchte ich euch mehr über die „Aufgabe“ für den ersten Monat berichten.

Im Januar geht es um das Tanken von Energie. Darunter befinden sich „Aufgaben“ wie früher Schlafen gehen, Sport treiben, unangenehme Aufgaben anpacken usw.

Eine kleine Liste solcher Aufgaben habe ich mir selbst erstellt, da ich schließlich den Überblick behalten möchte. Außerdem bezieht sich die Autorin Gretchen Rubin immer auf ihre eigenen Erfahrungen, benennt ihre eigenen Aufgaben und den damit verbundenen Erfolg. Als Leser soll man sich dies vor Augen führen, sein eigenes Leben genau betrachten und herausfinden, was für einen Selbst am besten ist.

Ich habe im Zuge der ersten Vorbereitungen einmal meinen Kalender von 2017 durchgeblättert. Auf Grund meiner 3 Jobs habe ich ein ausgeklügeltes Farbsystem in meinem Kalender. Bedeutet, dass jeder Job eine eigene Farbe zugewiesen bekommen hat und auch Freizeitaktivitäten, Verabredungen und Familienfeiern zusammengefasst eine Farbe sich teilten – GRÜN. Beim Blättern war ich doch sehr erschrocken wie wenig Grün 2017 für mich hatte. Da gab es eine Woche im März (Buchmesse Leipzig) und zwei Wochen im August (Jahresurlaub). Der Rest verteilte sich ein wenig, aber zu wenig. Es gab sogar wochenlang nicht einen einzigen grünen Posten im Kalender.

Damit ist seit Ende November Schluss. Ja, solange hat es gedauert, bis ich eingesehen habe, dass es so nicht weitergehen kann. Jetzt gehört der Mittwoch nur mir und meinem Freund. Bewusst nehmen wir uns diesen Tag jede Woche frei. Da wir auch samstags und sonntags arbeiten müssen (Kino) ist dies unter der Woche aus so einfach möglich.

Der Mittwoch ist für die Kletterhalle reserviert. Wir gehen dann 4-5 Stunden mit einer guten Freundin dorthin, betätigen uns körperlich und sind unter Menschen, pflegen soziale Kontakte. Diese neue Tradition werde ich auch ins neue Jahr mitnehmen. Dieser eine Tag pro Woche der für mich frei bleibt, an dem ich Sport treiben kann und Zeit mir meinen liebsten verbringe.

Ich merke jetzt schon, dass mir die Stunden in der Kletterhalle gut tun. Obwohl der Körper danach nur noch wie ein Stein ins Bett fallen will, fühle ich mich danach glücklich und gut.

Inwieweit das mit dem früher Schlafengehen funktioniert, wird sich zeigen. Da gerade beim Kinojob es gar nicht so einfach ist, wenn man erst gegen Mitternacht Feierabend hat. Aber mir fällt schon etwas ein.

Zu den „unangenehmen Aufgaben“, die man sich im Januar vornehmen soll, habe ich mir ein paar Schränke/Schubladen ausgesucht, die ich schon seit Monaten ausräumen möchte. Und hinzu kommt die Steuererklärung, die ich endlich mal nicht am letzten Tage der Abgabefrist machen möchte, sondern mit etwas Vorlauf.

Einen Rückblick inklusive Ausblick auf den Februar gibt es dann Ende Januar/Anfang Februar.

Verratet mir doch, was ihr euch für Ziele für 2018 gesetzt habt. Habt ihr euch überhaupt Ziele gesetzt? Oder seid ihr keine Freunde der guten Vorsätze/Ziele für das neue Jahr und macht das lieber im laufenden Jahr?

Eure Jule

Advertisements

5 Gedanken zu “[Projekt Happiness] Januar 2018 – neue Energie, neue Aufgaben

  1. Klingt sehr gut, was du dir vorgenommen hast! Drücke die Daumen, dass alles klappt!😊
    Ich bin eig kein Freund der Vorsätze, möchte aber dieses Jahr mein Abitur schaffen und mein Auslandsjahr antreten!

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Jule,
    richtige Ziele habe ich mir nicht gesetzt, mach ich eigentlich nie.
    Aber kleine Auszeiten will auch ich mir wieder nehmen, ich schaff es aufgrund der Kinder nicht so regelmäßig wie du (einen festen Tag jede Woche), aber immer mal wieder ein Treffen mit einer Freundin, ein Essen mit mit Freunden oder mit meinem Mann was alleine ohne Kinder unternehmen!
    Ich wünsche dir viel Spaß für deine restlichen Ziele im Januar (ich müsste auch dringends ausmüllen).
    Liebe Grüße Anett.

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Jule,

    viel Erfolg beim Krafttanken im Januar und dass sich in den folgenden Monaten auch noch genügend Freiräume finden lassen. Vorallem das mit dem feien Mittwoch ist ein guter Start und ich hoffe, dass Du das durchziehen kannst.

    Ein glückliches und schaffendes persönliches Projekt 2018!

    Simone

    Gefällt 1 Person

Hinweis: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung zur Datenspeicherung. Weitere Erläuterungen können Sie unter dem Punkt "Datenschutzerklärung" in der oberen Menüleiste nachlesen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.