Frühstück mit Elefanten (Gesa Neitzel)

(c) Juliane Dietrich

– Werbung –

Autorin: Gesa Neitzel // Titel: Frühstück mit Elefanten – Als Rangerin in Afrika// Verlag: Ullstein Extra (09.09.2016) // 361 Seiten // ISBN: 978-3-86493-030-0 // Preis: 14,99€

– Werbung Ende –

Inhalt:

Gesa Neitzel war Fernsehredakteurin in Berlin. Sie hatte sich ein Leben aufgebaut und war doch nicht glücklich. In Südafrika wollte sie sich eine Auszeit gönnen, die Ausbildung zur Rangerin machen und über sich lernen, was sie eigentlich vom Leben möchte. Über ihre Ausbildung, der Begegnung mit wilden Tieren und den großen Entscheidungen berichtet Gesa Neitzel in ihrem Buch.

Meine Meinung:

Bereits in der Rezension zu „Gehen, um zu bleiben“ von Anika Landsteiner hatte ich meine neu entdeckte Liebe zum Kontinent Afrika angekündigt. Es liegt mittlerweile auch schon wieder viele Wochen zurück, dass ich die Dokumentation über Gesa Neitzel bei Stern TV sah, doch diese beiden Ereignisse – Stern TV und Anika Landsteiner – brachten Afrika in mein Sichtfeld.

Dann kam eins zum anderen. Ich sah die neue Lufthansa-Werbung mit Gesa Neitzel – Die Szene mit dem Baum! – und fand mich plötzlich auch auf dem Blog von Bücherkaffee und der Rezension zum „Frühstück mit Elefanten“ wieder. Noch am gleichen Nachmittag stand ich in der Buchhandlung. Es war 7 min vor Dienstbeginn, ich schnappte mir das Buch, rannte zur Kasse und schaffte es noch irgendwie rechtzeitig zum Dienstbeginn. Kurze Anmerkung: Ich arbeite zwei Stockwerke über der Buchhandlung. :D

Afrika! Hört man dieses Wort in den Medien geht es entweder um Wilderer, die Elefanten, Nashörner illegal erlegt haben oder man hört irgendetwas über irgendwelche Bürgerkriege., Entführungen und Armut. Ist das schön? Nein, definitiv nicht. Aber diese immer schlechten Nachrichten über diesen Kontinent, der eigentlich aus so vielen wunderbaren und unterschiedlichen Ländern besteht, machen einen friedlichen Zugang nicht immer einfach.

Jetzt habe ich den Zugang erhalten, den ich mir gewünscht habe. Gesa spricht zu Beginn über ihre Ängste, denn es ist nicht selbstverständlich seinen sicheren Job zu kündigen und einfach nach Südafrika zu gehen um Rangerin zu werden. Für diesen Schritt braucht man Mut und auch den Rückhalt der Familie und Freunde – und zur richtigen Zeit den Tritt in den Hintern, damit man nicht kurz vor dem Abflug kalte Füße bekommt.

Aber dann ist Gesa in Afrika und dort beginnt die Freiheit. Und ich habe schon einige Bücher über Menschen gelesen, die einfach losgereist sind, ihr Leben mit festem Wohnsitz, zwischen Pendlern und dem Alltag aufgegeben haben. Sie wirkten danach so viel glücklicher, weil als erstes der Erwartungsdruck von ihnen abfällt. Auch Afrika löst dieses Gefühl in Gesa aus. Sie schläft unter dem Sternenhimmel. Sie lebt in unmittelbarer Nähe dieser großen und wilden Tiere, die wir meist nur aus dem Zoo kennen.

Was das Buch in mir auslöste? Der Kontinent Afrika ist mir nicht mehr so fremd. Ich habe einen friedlichen Einblick bekommen. Die Wildnis ist nicht mehr in meinen Augen verseucht mit Wilderern, die es zwar immer noch gibt, aber es gibt auch so viele Menschen, die sich für den Schutz der Tiere einsetzen.

Und vielleicht reise ich auch eines Tages, wenn er der Geldbeutel und meine Flugangst zulassen, auf diesen Kontinent, in die Wildnis und lebe für ein paar Tage neben den Tieren. Ich möchte sie hinter keinem Zaun sehen und nicht mit einer großen Touri-Gruppe zu ihnen gelangen. Sondern ich stelle mir vor neben ihnen in der Wildnis zu sein und mich ganz klein zu fühlen.

Fazit:

Mit „Frühstück mit Elefanten“ bekommt man ein Buch, das einen die Augen gegenüber dem Kontinent Afrika öffnet und spüren lässt, wie wenig wir eigentlich über das wilde Leben fernab jedes Stromnetzes und jeder Zivilisation wissen. Ich konnte mit diesem Buch Vorurteile abbauen und ein weiteres Wunschreiseziel auf meine Liste setzen.

Eure Jule

Advertisements

3 Gedanken zu “Frühstück mit Elefanten (Gesa Neitzel)

  1. Hallo liebe Jule!

    Hach, das klingt wirklich wahnsinnig toll! Ich habe das Buch schon auf meinem Kindle, allerdings nicht aufgrund des Landes, sondern aufgrund des Reiseberichtes an sich. Ich wollte sowas immer schon mal machen – ganz egal wo. ;) Deshalb freue ich mich nun umso mehr auf das Büchlein! Deine Begeisterung steckt nämlich definitiv an. :D

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    Gefällt 1 Person

Hinweis: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung zur Datenspeicherung. Weitere Erläuterungen können Sie unter dem Punkt "Datenschutzerklärung" in der oberen Menüleiste nachlesen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.