Die Königin der Schatten – Verbannt (Erika Johansen)

Das große Finale einer fantastischen Trilogie ist geschrieben. Ich habe es beendet und mir lange Zeit gelassen mit meiner Rezension. Einerseits, weil ich mit meinen Rezensionen seit geraumer Zeit immer hinterher hänge und andererseits, weil immer die richtigen Worte fehlten.

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass ich Rezensionen von Fortsetzungen stets spoilerfrei verfasse. Aber vielleicht hat der ein oder andere trotzdem danach Lust, mit dem ersten Band der Reihe zu beginnen. (Verlinkungen zu den Rezensionen von Band 1 und 2 findet ihr ein Stück weiter unten.)

(c) Juliane Dietrich

– Werbung –

Autorin: Erika Johansen // Titel: Die Königin der Schatten – Verbannt // Original Titel: The Fate of the Tearling // Verlag: Heyne Verlag (26.06.2017) // 608 Seiten // ISBN: 978-3-453-31588-4 // Preis: 14,99€ – Rezensionsexemplar // Buch kaufen*

Buchreihe: 01 Die Königin der Schatten // 02 Die Königin der Schatten – Verflucht // 03 Die Königin der Schatten – Verbannt

– Werbung Ende –

Inhalt:

Kelsea hat sich als wahre Herrscherin erwiesen. Doch jetzt steht sie vor der Aufgabe ihr Königreich zu retten. Sie trifft auf die feindliche Rote Königin aus Mortmesne, die nun im Besitz der wertvollen Tear-Saphire ist. Die Magie der Saphire könnte in den richtigen oder auch falschen Händen grenzenlos sein. Doch kampflos wird Kelsea niemals aufgeben.

Und dann ist noch die Vergangenheit der beiden Länder. Oder vielmehr der Gründervater von Tearling.

Meine Meinung:

Ich möchte das Pferd heute einmal von hinten aufrollen. Nach Harry Potter ist es mir nie wieder so schwer gefallen, geliebte Charaktere loszulassen und zu verabschieden. Während ich Kelsea im zweiten Band unerträglich fand und begann zu hassen, trennte ich mich mit Tränen in den Augen von ihr. Es ist schwer geliebte Charaktere nach 1757 Seiten gehen zu lassen.

Das Finale beginnt stark. So gefiel es mir im zweiten Band, dass die Situation Kelseas und ihrer Garde schier ausweglos erschien. Solche Situationen, gerade im Fantasy-Bereich fesseln mich, weil die Fragen nur so durch meinen Kopf schießen, während ich Seite um Seite verschlinge. In Erwartung auf eine spektakuläre Auflösung aller Umstände, lese ich das Finale von Reihen immer mit gemischten Gefühlen. Für mich kommt ein Ende dann immer plötzlich und meist ist es nicht zufriedenstellend, weil die Erwartungen in Höhen geschraubt werden, die selten erfüllt werden können.

So Frage ich mich, warum Autoren hunderte, wenn nicht sogar tausende von Seiten einer Welt schaffen können, Charaktere und ihre Beziehungen detailliert konstruieren und dann folgt die große Auflösung auf wenigen Seiten. Warum? Ich würde mich tatsächlich einmal freuen, wenn das Ende eines Romans nicht nur auf den letzten 30 Seiten abgehandelt wird, sondern man dem Ende tatsächlich die gleiche Bedeutung zugesteht, wie dem Anfang, dem Erklären der Welt und dem Aufbau derer.

ABER… Erika Johansen gelingt es in „Die Königin der Schatten – Verbannt“ das Ende auslaufen zu lassen. Dafür bin ich ihr sehr dankbar. Als Leser bleibt so Zeit sich von den geliebten Charakteren zu verabschieden. Schließlich hat man drei Romane im Umfang von über 600 Seiten mit ihnen verbracht.

Doch auch bei der noch so schönsten Trilogie bleibt es selten ohne Kritik. Was erwartet man von einem Ende überhaupt, wenn die Welt so anders gestrickt ist, die Geheimnisse um sie und ihre Vergangenheit so magisch sind? Das Ende stieß nicht bei allen Lesern auf Begeisterung. Es erweckte das Gefühl, dass die Autorin gegen Ende nicht mehr wusste, wie sie das eine oder andere geschaffene Problem lösen sollte. Auch ich habe sehr lange darüber nachgedacht und verstehe die Kritik. Im Moment des Lesens war ich jedoch gefesselt und fand das Ende anders als alles was ich je zuvor gelesen habe und somit sehr zufrieden.

Fazit:

Ein würdiges Ende eine Trilogie, die nicht nur Fantasy und Magie an seine Leser vermittelt, sondern eine Vision von einem Land voller Bücher, Harmonie und Zusammenhalt vermittelt. Jeder Leser findet zudem eine Person in diesem Buch, mit der er sich identifizieren kann und deren Schicksal ihn nicht mehr loslässt.

Eure Jule

*Affiliate-Link (Transparenz Disclaimer)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s